Grüne Berge  - Zielonogórskie Spotkania Germanistyczne - Grünberger Germanistische Treffen

 Dnia 15 maja 2014 r. (czwartek) o godz. 11.30 w auli K Budynku A-20 Uniwersytetu Zielonogórskiego przy Al. Wojska Polskiego 71A odbędzie się piąty z zaplanowanej serii wykładów gościnnych polskich i zagranicznych badaczy w zakresie filologii germańskiej i kulturoznawstwa niemieckiego obszaru językowego „Grüne Berge Zielonogórskie Spotkania Germanistyczne” organizowanych przez Instytut Filologii Germańskiej Uniwersytetu Zielonogórskiego.

 Zaproszony referent: prof. dr hab. Hans-Heino Ewers (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main)

 Tytuł wykładu: 1914-2014: Deutsche Kinder- und Jugendliteratur im Ersten Weltkrieg und über den Ersten Weltkrieg

Wykład odbędzie w j. niemieckim.

 

Prof. Dr. Hans-Heino Ewers studierte Germanistik, Philosophie und Politologie an den Universitäten Köln, Bonn und Frankfurt am Main. Nach seinem Abschluss in Frankfurt als Magister Artium 1973 wurde er ebendort 1976 promoviert.

Von 1978 bis 1984 war er Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Theodor Brüggemann, wo er an dessen Projekt zur Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur des späten 18. Jahrhunderts mitarbeitete.

1984 gehörte er zu den Gründern der „Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung“ (heute: Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF) und wechselte zum Lehrstuhl von Kurt Wölfel an die Universität Bonn, wo er sich 1985 habilitierte. 1988 wurde er zum Oberassistent ernannt und folgte 1989 dem Ruf auf eine Professur für germanistische Literaturwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Ab Frühjahr 1990 ist er geschäftsführender Direktor des Instituts für Jugendbuchforschung, Fachbereich 10 Neuere Philologien der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Prof. Ewers ist u.a. Mitherausgeber der Reihe „Jugendliteratur - Theorie und Praxis“ (Juventa Verlag, ab 1990), ab 1995 Mitherausgeber des Jahrbuches „Kinder- und Jugendliteraturforschung“ (Stuttgart: Metzler, ab 1995) sowie Initiator und Mitherausgeber der Reihe „Kinder- und Jugendkultur, -literatur und -medien. Theorie - Geschichte – Didaktik“ (Verlag Peter Lang, ab 1998).